Tailwalk Gekiha - ANSPO Neuheit 2012

Tailwalk GehikaHi Folks,

auf der diesjährigen ANSPO schweifte mein Blick über die Ruten von Nippon Tackle. Ich sah etwas Unbekanntes. Doch war es wirklich ein UFO? Ein UnbekanntesFischfangObjekt? Hier auf der Anspo, bei Nippon Tackle, wo ich den Shop doch in- und auswendig kenne? Fabian Kraft hat wohl den Anstieg meiner Herzfrequenz bemerkt und eilte mir - als tüchtiger Geschäftsmann - zur "Hilfe".

Nun, es kam wie es kommen musste... Das Rütchen war brandneu, ziemlich geil und ich suche ohnehin schon seit Anfang des Jahres was neues für meine CC51. Die Rute erfüllte alle meine Kriterien:

 

  •  - zweiteilig erhältlich
  •  - Kork
  •  - kurzer/kein Foregrip
  •  - fast Taper

Obendrein kam die Neuheit auch noch aus dem Hause Tailwalk. Mit jenem Hersteller habe ich ja beste Erfahrungen und die Rute ist - rein subjektiv betrachtet - nicht so hässlich wie einst die Bites, als dessen Nachfolger man sie zählen könnte. In meinem Heimatstädtchen würde man sagen, "Da haben die Nonnen für gebetet!".

Also eingepackt das Ding und meine ersten Erfahrungen gesammelt.

Sicher, die Tailwalk Gekiha ist bei weitem nicht so "brettig" wie seiner Zeit die Del Sol, aber schaut man sich die Biegekurve an, kann man von einem fast Taper sprechen.

Tailwalk Gehika Blank

Der Blank gibt wirklich sehr gute Rückmeldung an den Angler. Die Rute ist geradezu prädestiniert für Gummianwendungen vom klassischen Jiggen, bis hin zu diversen Rigs. Das Durchkurbeln eines kleinen Crankbaits war mir jetzt nicht unangenehm, die Animation von Twitchbaits ist sicherlich gut machbar. Bei mir wird die Gekiha aber die Gummirute für die Barschfischerei sein.

Die verbauten Komponenten sind allesamt hochwertig und gut verarbeitet. Besonders erfreut bin ich über die Verwendung des Micro Guide Systems:

Tailwalk Micro Guide System

Die Gewichtsersparnis ist für das Gesamtgewicht einer Kombo wohl unerheblich, jedoch wirkt sich dies sehr positiv auf Balance aus. Gerade das Animieren der Köder wirkt subjektiv noch direkter, gefühlvoller und leichter. Auch sollen die kleinen Ringe Verwicklungen der Hauptschnur gut vorbeugen.

Ich fische die Rute, wie bereits erwähnt, mit einer CC51. Die wirklich extrem gute Aufladung beim Wurf, würde ich mit jener der Tailwalk Muddy vergleichen. Die Wurfperformance schmeichelt jedenfalls der CC51, da ich nun mit weniger Wurfgewalt, weitere Würfe erziele. Optisch ist die Rute, gerade wegen der netten Wicklung am Blankansatz, ein echter Augenschmaus. Die dezenten Zierwicklungen runden das Gesamtbild der Kombo perfekt ab.

Tailwalk Gehika Foto 2Tailwalk Gehika Foto 3Tailwalk Gehika Foto 1

Weitere Fotoshootings, Fangmeldungen und Erfahrungseindrücke zur Rute, lasse ich zukünftig ins Forum einfliessen.

regards

Peter Plantage

{jcomments off}

Gesendet: 15 Okt 2012 16:18 von Bässmän #7005
Bässmäns Avatar
Kompromisslos gut! Bericht, als auch Rute! :)

Greetz
Bässi
Gesendet: 15 Okt 2012 16:52 von Denis #7007
Deniss Avatar
Jaaa sieht schon schick aus das Ruetchen :)
Besonderst mit der CC51 ;)
Bin auf die Erfahrungswerte deinerseits mal gespannt

Gruß

Denis

Und jetzt geh Fischen und sammel mal :laugh:
Gesendet: 25 Okt 2012 21:57 von Tobi #7112
Tobis Avatar
Schöner Bericht, schöner Stecken! Die Rolle... :kiss: Am besten hat mir das UFO gefallen!

Grüße und TL

Tobi