7 gute Gründe für die Baitcaster-Rolle - Ein Grundlagenkurs

stx.jpgWer spricht derzeit nicht von Baitcastern bzw.Multirollen und der Welle, welche von den USA und Japan über uns hereinbricht? Die Angelindustrie reagiert zwar langsam, jedoch ist ein Großteil des Marktes - die Angler - noch nicht bereit dafür. Es vergeht derzeit kein Tag in jedem halbwegs gut frequentierten Forum, in dem nicht die Frage nach einer Baitcast-Combo oder Rolle gestellt wird. Die Erwartungshaltung hat jedoch meistens nichts mit der Realität zu tun.

Um der Sache vor zu greifen: Baitcasten ist teuer... Sogar richtig teuer!

Für einen Enthusiasten reicht eine Combo nicht. Die Realität ist, dass eine BC-Combo auf das jeweilige Einsatzgebiet(Zielfisch, Gewässer, Köder und Ködergewichte) abgestimmt sein muss. Erschwerend kommt hinzu, dass die Aussage "Je leichter, desto teurer" über Baitcaster, sich immer wieder bewahrheitet.

Also: Warum eine Baitcaster? ...

1.) Köderführung:

Eine Baitcaster ermöglicht dem Angler jederzeit die volle Kontrolle über den Köder. Die Rolle liegt direkt in der Hand, es gibt keinen Rotor und somit keinerlei Trägheit, ein riesen Vorteil z.B. oder insbesondere beim Twitchen.

2.) Gewicht:

Bedingt durch die Bauweise, ohne Rotoren bzw. nur punktuell gelagerter Achsen wiegt eine BC-Rolle deutlich weniger als eine Stationärrolle bei gleicher Stabilität.

3.) Stabilität/Konstruktionsweise:

Stabilität war lange der Hauptgrund weswegen Baitcaster in Deutschland überhaupt zum Einsatz kamen.  Durch die horizontal gelagerte Achse kann eine Multi- oder Baitcasterrolle einfach mehr ab. So fand sie insbesondere beim Einsatz schwerer Köder und starker Beanspruchung z.B. beim Jerken häufig Verwendung.

4.) Das "Linemanagement":

Ohne große Worte zu verlieren, "Klick --> Spule auf --> Kurbeln --> Spule zu"! Es wurde mal von einem Bass Pro ganz treffend bemerkt: "In der Zeit in der du 9 Würfe mit der Statio machst, mache ich 10 Würfe mit der Multi und fange dementsprechend 10/9 mal so viel Fische wie du!"

5.)  Wurfkontrolle:

Keine verhedderten/überschlagenen Köder mehr. Bei einer Baitcaster bleibt die Schnur, durch das abrollen der Spule, gespannt. Die Zielgenauigkeit der Würfe ist beeindruckend, auch bei Wind. Du schleuderst Deinen Köder Richtung Schilf, eine Windböe greift und versetzt Deinen Köder statt in die Lücke an die Ecke. Mit der Multirolle bremst via Daumen ganz sanft ab und er landet perfekt...Du fängst den Fisch!

6.) Kompaktheit:

Hier spiel nicht nur das Gewicht und die Handlichkeit der BC eine Rolle. Baicast- oder Triggerruten sind selten länger als 2m. Eine etwas bessere Combo wiegt plus/minus 300g. Somit ist eine BC-Combo der perfekte Begleiter für das Unterholz und kommt an die Stellen, die wenig beangelt werden.

7.) Der "Coolness"-/Spaßfaktor:

Solch einen kurzen, straffen Stecken, mit diesen kleinen Biestern, vollgestopft mit allen erdenklichen Erkenntnissen des Angelsports und Ingineurskunst. Einhändige Würfe, Würfe aus dem Handgelenk, absolut ermüdungsfreies Fischen, tolle Drills....Es ist einfach hammergeil, den Fisch 1:1, ohne Umlenkrolle  auf dem Daumen zu spüren!!!

 

Die Trend-Rollen sind die so genannten Low-Profile-Reels(=Rollen), welche sich durch ein kompaktes und leichtes Design auszeichnen. Zum Einsatz kommen diese an leichten Spinnruten/Triggerruten für die Raubfischangelei. Um nun etwas Licht in den Tackle-Jungle zu bringen, hat das Team versucht eine gewisse Orientierungshilfe zu schaffen und eine kleine Übersicht der beliebtesten BC-Rollen, des mittleren Preissegments, zusammen zu stellen.

 

Manufaktur/Model

Wurfgewicht

Gewicht

Preis

       

Daiwa

     

Aggrest

7-35g

250g

170-200€

Viento

7-35g

235g

150-180€

Megaforce

10-40g

265g

70-90€

Zillion

10-50g

230g

320-380€

       

Abu

     

Revo Premier 08er

5-40g

179g

100-150€

Revo Premier 10er

<5-40g

179g

200-250€

Revo STX

7-100g

250g

200-220€

Revo SX

7-80g

246g

140-180€

Revo S

10-80g

243g

120-150€

       

Shimano

     

Citica 201E

8-25g

223g

90-120€

Curado 201E

7-60g

217g

150-200€

Calais A

10-100g

249g

260-300€

Alle Angaben verstehen sich natürlich als Richtwerte und sind stark abhängig von der verwendeten Schnur(Durchmesser), Rute und natürlich den Fertigkeiten des Anglers.Es soll ja Spezis geben die werfen selbst mit einer Revo S noch 5g ;-) . Um die gehoben Ansprüche von Enthusiasten, Freaks, Sammler, oder solche die es werden wollen, empfiehlt es sich die Suchmaschine des geringsten Misstrauens mit den Begriffen "Presso", "Pixy", "Steez", "Alpha" in Verbindung des Markennamens der Waffenschmiede Daiwa zu füttern. Also in diesem Sinne, viel Spass beim Üben am Wasser.

regards

Peter Plantage